Danmarks Breve

BREV TIL: Birgitte Gøye FRA: Anna (1571-08-19)

19. Aug. 1571.

Kurfyrstinde Anna Af Sachsen til Birgitte Gjøe.

Hun udtaler sin Tilfredshed med, at Fru Birgitte har bestræbt sig saa meget for at virke i den Anne Hardenberg vedkommende Sag, og s. 499 haaber, at hun fremdeles vil gjøre sit yderste for at bringe den til en god Ende. Med Deltagelse har hun hørt om Fru Birgittes Hoste og sender hende et Middel derimod.

Vonn gottes gnaden Anna, geborne aus

konigkliehem stamme tzu Dennemarck etc.,

hertzoginn tzu Saxenn vnd churfurstinn etc.

Erbare, liebe, besondere. Vns hat iunckfraw Anna vonn Hardenberg vertreulich zuerkennen gegeben, wie treulich vnnd vleissig ir eu[c]h in der bewusten sache ir zum besten bemuhet habt, we[lche]s vns von euch zu gantz gnedigstem gutten gefallen g[er]eicht 1 . Vnnd dieweill wir gar keinen s. 500 zweifell habenn, [das] ir euch diese sache wie bishero wollet obgelegen sein Ias[sen] vnd derselben ferner mitt ernst annehmenn, s. 501 die sa[che] zu begertem gutten ende bracht werdenn, so ges[inne]n [wir vnd begeren gnedigst, ir wollet s. 502 kunfftig ewernn [b]esten vleiss hirinne furwenden, das dieser Vorschlag möch[te] ins werck gerichtet vnd gluglich vnnd s. 503 gotseligklich volntzogen werdenn, daran erweiset ir vns ein besonder angenehmbs Wohlgefallen, welchs wir gegen euch s. 504 in gnaden hinwider zuuorgleichen vnuorgessenn haltenn wollen. De[r] almechtige verleihe hirzu seinen göttlichen segenn. Wir haben auch vngerne vernommen, das ir itzo mit dem husten geplaget sein sollet, vnnd schickenn euch hirbej einen quitteniulep 1 , damit wir den husten an vns selbst offtmals vertrieben, dauon möget ir alle abend ein s. 505 löffell voll, tzwen oder drej, auch dess tages, wann es [di]e notturfft erfordert, einen löffell voll einnehmen ……. [s]ichtig, es wirdet euch von solcher beschwörung ….. [w]usten wir euch in ichtwas anders, so euch z[u] w … geraichen mochte, rath vnd furderung zue …. ige …. ir vnser gnedig guthwillig gemuth gleicherge[stalt] … en vnnd befehlen euch goth in sein gnad vnnd ........ Friderichsburg denn 19 aug. anno 71.

[Anna] churfurstin zu Sachssenn..

Udskrift: Der erbaren, vnser lieben, b[esonder fraw] Brigitta Trollin wittwe zu eigen [ha]ndt.

Orig, med egenhænd. Underskrift og Segl i Rigsark., Adelsbreve XXIII. 158. Fugtighed har gjort en Del af Brevet ulæseligt. — Trykt hos Bricka, Frederik II’s Ungdomskjærlighed S. 218 f.