Danmarks Breve

BREV TIL: Henrik Rantzau FRA: Christian 4. (1630-07-14)

14. Juli 1630.
Til Henrik Rantzau.

Han skal i en hemmelig Audiens hos Wallenstein forestille denne, at Kongen ønsker hans Hjælp til at erholde en foreløbig Tilladelse for 3 Aar til at hæve Told paa Elben. — Geh. Ark.

Du sollest deiinen fleiiss anuenden, dass du geheiime Audiens beii dem her: von friidtlandt erlangen kanst, beii welcher du nach Verrichtung der curialien anbringen sollest, Dass weiil man fast gewisse ist, dass dii Churfursten zu dissem Collegial dage nit alle in der persohn kommen, wordurch muglich dii Resolution des zollens halber muchte auffgehalten werden, Iaa ganss insstecken gerathen, Alss ersuchet man ihn, dass er dass werck dahin wolthe dirigiren helffen, Dass interim vnss der zoll seiiner fohrigem erbiithen nach auff dreii Iahr, woh nit lenger, s. 279 muchte verginnet werden 1) . Solchess sol ihn geheim tractiret werden, also das dein Gollega 2) ess nit erfehret, biiss dass ess nach gottess gefallen seiine richtigkeiit hatt. Vale. Glyckstadt den 14 Iulij Anno 1630.

Christian.

Udskrift: Vnseren Radt vndt Amdtman Hendrich Randtzou zu handen.