Danmarks Breve

TIL: ukendt FRA: Christian 4. (1630-10-26)

26. Oktbr. 1630.

Ordre om det Forhør, den tydske Sekretær Lebzelter i Stade skal underkaste Kaptajn Wickeler med Hensyn til de hamborgske Soldaters morderiske Overfald paa Kongen. — Geh. Ark.

Wnser Sekretariuss Lebzelther 2) Sol sich naher Stade verfiigen vndt dem gubernör daselbst vnser creditif vberreichen vndt anhalthen, dass capitein wiickeler ihn beiiwessendt guther leuthe Sprechen muchte 3) .

Wan ihm nun Solchess zugelassen, Soll er ihm nachfolgende Puncten fohrhalthen:

1. Ob er nit den Abendt zuforn, wii dii v: ham: Ihm friilinck vnss dii Brauade machethen 4) , mit vnss redethe.

s. 299 2. Ob er nit strax folgenden Morgen mit gewessen, da dii v: ham: bediinthe Skelmsker weisse mich angriffen.

3. Ob ihnen Solchess befholen, oder sii ess von sich selbsten gethan 1) .

4. Ob ihnen befholen ahn den ordt, da der angriiff geschach, zu geen oder nit, Oder ob sii weiither zu gehen befheligdt.

5. Wehr sii alle gewessen, dii ihm dorffe waaren, vndt wii viill.

6. Wii viill ihrer, So bixen, röhr oder musketten hatten.

7. Ob dii Muskatiirer niit dii gasse im dorffe besetzethen, daa vnser Sohn vndt kammeriuncker 2) zurucke wolthen.

8. Wass ihnen zu Recompans versprochen, Daa sii dass Skelmstuck hetten verrichten können.

Alless diiss Soll ihn beiiwessendt Notharien vndt zeugen wii auch ihn ahnwessendtheit vnsers kammeriunckeren verrichted werden.

Actum Glyckstadt den 26 Octo: Anno 1630.

Christian.