Danmarks Breve

BREV TIL: Joachim Frederik af Brandenburg FRA: Christian 4. (1597-06-02)

2. Juni 1597.
Til Markgrev Joachim Frederik af Brandenborg.
Kongen undskylder, at de indbyrdes Forhandlinger er blevet forsinkede og lover snarest muligt at sende sine Gesandter til Brandenborg. — Brandenburg-Preussisches Hausarchiv i Charlottenburg, Berlin.

Meinen freundlichen gruss vnd was ich der bruderlichen verwandtnus nach viel mehr Ehr, liebes vnd gutes vermach zuuor. Freundlicher, hertzvielgeliebter bruder, ich habe es nicht wntherlassen chonnen E L mitt diesem schreiben zubesuchen. Freundlicher, hertzvielgeliebter bruder, was die sachen anbelangen thun, die noch schiischen E L [vnd] mir noch etc.(!), dieselbige haben sich ein zeitlang etwas furweilet, aber ich bitte, E L wolles in die beste meinung auffnemen, den die wrsache ist die, das ich die sachen allzumal nicht kan so balde zuwege bringen vnd bitte, E L wollen auff dissmaal zufriden sein, ich will mitt dem aller ersten, das muglig ist, meine gesanten bei E L haben 2 ). Bitte auch darneben, E L wollen mir zuwissen thun, an welchem ordt ess E L gelegen were, vnd will E L auff diss maal mitt s. 3 meinen schreiben nich lenger auffhalten. Datum kopenhagen den 2 Iunij Anno 1597.

E L getrewer bruder,
dieweil ich lebe,

Christian.