Danmarks Breve

BREV TIL: Joachim Frederik af Brandenburg FRA: Christian 4. (1597-09-22)

22. Septbr. 1597. 1 )
Til Markgrev Joachim Frederik af Brandenborg.
Kongen meddeler, at Bilageret først kan fejres 27. Novbr. Han har intet imod, at hans Gemalinde fører en Hofmesterinde og seks Jomfruer med sig til Danmark. — Brandenburg-Preussisches Hausarchiv i Charlottenburg, Berlin.

Freundtlicher, hertzvielgeliebther her Vater. Es hatt mir mein Cantzler vnderdenig berichtet den abscheidt, so er den 29 Augusti zu Wolmerstadt mitt E L hatt genommen 2 ), alss nemlich, dass E L sampt dero hertzlieben gemal vnd frwelin tochter so zeitlich zu hadersleben vnss besuchen wolten, dass wir den 20 dag Nouembris vnser beilager halten mögten. Dieweil wir aber vber zuuersicht sehr spat von diser vnser reise seindt zurucke kommen, Sehen wir vor gutt ahn, das der tag vnsers beilagers eine woche prorogiret werde, als nemlich biss auff den 27 dag Nouembris 3 ).

Wir haben auch alberitz bestellet zu vnser hertzvielgeliebtes frewlin auffwartung eine hoffmestine(!) vnd elff Iunchfrawen hir im reiche angenemmen. Vnd dieweil wir vormercken, dass auch eine hoffmesterinne vnd sex Iunchfrawen eben zu derselbigen nottorfft von E L gemalle angenommen werden, So konnen I L nicht deste weniger die vorgedachten 6 Iunchfrawen vnd eine hoffmestrinne mitt ins reich bringen, Welche nach willen vnd gefallen hochgedachtes vnsers hertzlieben freulin eine geraume zeitt bey I L alhie s. 4 vorharren konnen 1 ). Die schreiben, durch welche wir E L nach Segeberg vnd hadersleben einladen werden, sollen zu wndersch[ie]tlichen dagen in Octo. abgefertiget werden. Diss hab Ich nöttig erachtet E L zu zuschreiben, deren ich die zeitt meines leben zu allen sohnligen diensten befele. Datum ut in literis.

E L gehorsamer Sohn,
dieweil ich lebe,

Christian.