Danmarks Breve

BREV TIL: Joachim Frederik af Brandenburg FRA: Christian 4. (1597-11-17)

17. Novbr. 1597.
Til Markgrev Joachim Frederik af Brandenborg.
Kongen anmoder om Svar paa sin Indbydelse af 22. Septbr. til Bilageret i Haderslev den 27. Novbr., da han endnu ikke har modtaget noget saadant. — Brandenburg-Preussisches Hausarchiv i Charlottenburg, Berlin.

Freundtlicher, hertzvielgeliebter her Vatter, dass ich endtlich endtslossen mein beilager alhier zu hadersleben den 27 dag Nouembris Mitt meines hertzalderliebstes Frewlin E. L. hertzvielgeliebte tochter In gottes namen zu vollenzien, Solches werden E. L. auss meinem schreiben sub dato Friderichsburg den 22 dag Septembris genugsan berichtet sein. Dieweil ich aber E. L. freundtliche erklerung bishero nicht bekommen, auch mein lackey noch nich widerkommen, vnd habe auss den wrsachen nicht wissen können, wornach ich mich richten konthe, vnd ist noch wie zuuor meine gantz sonliche vnd freundliche bitte, E L sich vnserent halben so weit bequemen wolten vnd so zeitlich alhier zu hadersleben ankommen, dass vnser beilager auff dem vorgemeldten 27 tag Nouembris alhier ohne weitere prorogation möchte fur sich ghen. Vnd wie s. 5 E L mir dan an diesem eine grose freundschafft erzeigen, alss sein wir E L widerumb die zeit meines lebens alle Sohnliche dienste zu beweisen hertzlich gewogen vnd thu E L wnther dem schutz des allerhöchsten befelen. Datum hadersleben den 17 Nouembris Anno Dominj 1597.

E L gehorsamer Sohn,
dieweil ich lebe,

Christian.