Danmarks Breve

BREV TIL: Johan Adolf af Slesvig-Holsten-Gottorp FRA: Christian 4. (1615-07-21)

21. Juli 1615.
Til Hertug Johan Adolf af
Gottorp
.
Kongen anbefaler Brevbæreren, som han længe har haft i sin Tjeneste, til Hertugen, med Anmodning om at antage ham til Ledsager for sine Sønner paa deres Udenlandsrejse. — R. A.

s. 36 Freundtlicher, Lieber Schuager vndt Bruder, Wahn ess dihr nach wunsk deiness hertzen noch wol Erginge, So wehre dasselbige mihr Eine hertzliche freude zuuernehmen. Fuhr meine persohn kan ich nicht genuncksam dem Almechtigen godt dancken, derselbige helffe hiinfhuro mit genaden.

Verner kan ich dihr nicht bergen, dass ich kegenwertigen briffzeiger 1 ) eine geraume zeit bei mihr ihm dinst gehabdt vndt hinfhuro auch gedencke zu gebrauchen. Weil ich nuhn vernommen, dass du Nuhmer deine Sohne ihn fremde lande geskicket hast, vndt ich ihm gerne Ein zeitlank bei denselbige zur auffwartung Sehen muchte, zu dem Ende dass er ihnss kunfftig bei meinen kindern geleicher gestaldt auff warthen konthe, So versehe ich mich freundt Schuegerlichen zu dihr, du werdest mich ihn dem wilfheren vndt ihm deinen kinderen fuhr einen auffwerter Recommandiren. Ihn wess massen ich dihr hinwiderum Einige wilfherung thun kan, darahn Sollestu kein mangel Spüren, vndt thu dich hiemit dem gewaltigen Schutz gotthes befheelen vndt bleibe allezeit

dein getrewer Schwager
vndt Bruder

Christian.

Datum kopenhagen

den 21 Iulij Anno 1615. 2 )

Udskrift: Ahn Meinen Lieben Schwagern vndt Brudern, hertzog Aadolfen zu Sleswich holstein.