Danmarks Breve

BREV TIL: Georg Vilhelm af Brandenburg FRA: Christian 4. (1626-05-17)

17. Maj 1626.
Til Kurfyrst Georg Vilhelm af Brandenborg.
Kongen er villig til efter hans Anmodning at lade sine Soldater rømme Tangermünde, hvis han faar Sikkerhed for, at Modparten ikke vil benytte sig heraf til Angreb. Kreditiv til Kongens Sendemand til Brandenborg. — Preussisches Geh. Staatsarchiv i Dahlem, Berlin.

Freundtlicher, viilgeliibther vetther, Schuager vnd Bruder, daa ess E: L: noch woll erginge, wehre solches miir ganss lieb zuuernehmen, Fuhr meiine persohn dancke ich den lieben Godt, der hellfe hiinfuhro mit gnaden.

E: L: begeren, dass meiine Soldateskau, so itzo in tangermunde 1 ) verhanden, darauss muchte genommen werden,, welchen ordt E: L: mit den Ihrigen wiideruhm wolthen besetzen lassen, haabe ich mit mehrem, so E: L: in dero schreiben freundt vetther vndt Schuagerlich auch Bruderlich erwehnung gethan, gaar woll verstanden.

Nun weiiss Godt, dass ich E: L: nicht allein ihn dehm, sondern in viilen hogeren sachen wiilfheren wolthe, daa ich nuhr versicherdt sein muchte, dass dass kegentheill an den ordt nichtess tentiren Solthe. Daa nun E: L: miir dessen versiche[r]n wollen, wiill ich alsdan E: L: denselbigen ordt einreiimen, Dan ich mit dem Obersexigem kreiidtz nichtess zu thun habe, wan ich vndt der Niidersexiger kreidtz können versiicherdt seiin. Habe auch dessend wegen kegenwer- tigen meiinen diiner vndt Obersten 2 ) zu E: L: abgefertiget, s. 79 E: L: dasselbige weitleufftiger mundtlich fohrzubringen befholen, mit freundt vetther Schueger vnd Bruderliche bitte, E: L: wollen in nicht allein gutwillich Audiens geben, sondern in mit gewiriger 1 ) andtwordt wiiderum dimittiren. Ich thu hinwiiderum allezeit gerne, wass E: L: lieb vndt diinst sein mach. Befehle E: L: hiimit dem liiben godt vnd verbleibe

E: L: getrewer vetther, Schuager vndt Bruder

Christian.

Datum kaabbe den 17 Maij Anno 1926.