Danmarks Breve

BREV TIL: Georg Vilhelm af Brandenburg FRA: Christian 4. (1626-05-24)

24. Maj 1626.
Til Kurfyrst Georg Vilhelm af Brandenborg.
Kongen misbilliger Mansfelds Adfærd og agter at give Hæren andre Anførere. — Preussisches Geh. Staatsarchiv i Dahlem, Berlin.

Freundtlicher, viilgeliibther vetther, Schuager vnd Bruder, da Es E: L: ahn allem wolergeen noch woll erginge, So wehre solches miihr ganss liib zuuernehmen, fuhr meiine persohn habe ich den liiben godt zu dancken. E: L: schreiben habe ich heuthe von meiinem Obersten Berndt geist 2 ) emphangen vnd auss seiiner Relation dess Mansfelderss 3 ) prosedere s. 80 ganss wngerne vernommen vnd weiss gewislich, E: L: werden dii gedancken wm mich nicht haben, dass ich darahn gefallen trage. Wan nun E: L: so lange geduldt haben wolthen, biss dass ich dii Armeii zu mich nehmen konthe vndt diselbe mit andere commandörs besetzen konthe, so hoffete ich solches mit dem ersten inss werck zu stellen, verhoffe darauff E: L: Resolution. Ich thu hinwiderum allezeit gerne, wass deroselben liib vnd dinst sein mach. Befhele E: L: hiimit dem liiben godt vndt verbleiibe

E: L: getrewer vetther, Schuager vndt
Bruder

Christian.

Datum wulffenbittel den 24 Maij 1 )
Anno 1626.