Danmarks Breve

TIL: ukendt FRA: Christian 4. (1627-04-20/1627-04-22~)

Omkr. 20.-22. April 1627.
Om Lønning, Mønstring, Kommandosager og andre militære og finansielle Anliggender. Skrevet med Blyant. — R. A.

Andtwordt auff windelsteins ahnbringen. 2 )

1. Dii zuehne Companien von dem holsteinsken ausschus Sollen vnther Einne companie gebracht werden, vndt der s. 90 Capitein, So dem Obersten zum diinligsten zu sein geduncket, darbei behalthen.

2. Wahn geldt kommet, soll mit ihnen vhm Recritten gehandeldt werden.

3. Soll beskeidt gegeben werden, wohe all dii beuthe gebliiben, auch alle auffgegebene lehnung. 1 ) Wii Starck dii Soldadeska ist, dasselbige muss der Oberster wissen, wii starck Sii auff di wacht ziien. Wan Eldt 2 ) komdt, sollen sii gemunsterit werden.

4. Wan ich Erfhaaren werde, wass Es seii, dass gebawet werden Solthe, so hoch nötich, Soll weither Ordnung geskeen.

5. Wan ich erfhare, wass nötich von Munition, soll solches von Braunsswich geshaffet werden.

NB. Wohe dii Mu: gebliben, so darein wahr, weill kein feiindt dahfohr gewessen.

6. Dii wochendtliche lehnung ist vom zaalcommissario ahngeordnet, der ihm desswegen beskeidt geben kan.

7. vnum et idem est. Ich muss auch wissen, wohe dass korn, gerauthes fii 3 ) vndt anderss gebliiben.

8. Nichtes 4 ) soll aussgestatted werden, Es seii auch, wass ess wolle.

9. Dass feldt whmher soll bestellet werden.

10. Wass mihr kan besteldt werden, dass soll geskeen, mit wass fuhrardt 5 ) von Saamen verhanden ist.

11. Wehm ich dii festung zu commandiren befhelen wiill, dass Steet bei loen 6 ) nit. Ich hab ihn zum Oberster s. 91 vndt Pithan 1 ) zum Obersten leuthenandt besteldt vndt itzo den graffuen von Solmss 2 ) zum Stadthalther vndt gedencke nit anderss zu machen, dan ich ess skon befholen habe.

12. Wan geldt ahnkomdt, soll geskeen, wass geskeen kan. Die contributiones gehören mihr.

13. Ein gerichtzskuldtz ist daa, welchen er behalthen kan biss auff weitherem beskeit. 3 )