Danmarks Breve

BREV TIL: Gregers Wad FRA: ukendt (1755/1832)

10.

BERNHARD DUSSOLD

Mineraliehandler og Billedhugger i Wien.

I.

Monsieur Greg, de Wad. Provessor Historie de la Natur p.p.

Copenhagen

Hoch Edel geborner Herr!

Schatzbahrester Freund!

Nachdem ich schon 3 Briefe an Eure Hochl. ergehen lassen, so bin ich in Zweifel ob sich Dieselben wohl befinden? oder auf mich böse sind?? Doch hoffe und wiinsche ich keines aus beyden! ich hoffte nagricht zu ehalden ob ich schöne Mineralien schicken sollte, umb in Stockholm schöne schwedische dafür einzutauschen! Herr Neberschmith hat viele schöne neue sachen — auch Spargelsteine mitgebracht, haben sie die güte gehabt vür mich eyniges einzutauschen? werden Sie bald das denishe Hofkabinet einrichten damit ich Krosse transporte Ihnen zu 6* s. 112 übersänden das Vergnügen haben kan! meine brechdigen Siberischen stücke! will ich alle bisz dorthin aufheben umb Ihnen Freude und Ehre zu verursachen.

Was schreibet dan unser Herr von Nergarden gudes? Er schreibet mir auch kein wort! Er ist schon aus Baris abgereiset und hat mir versprochen von tort zu schreiben. in Wienn ist es ietzt sehr schlecht, kein mensch will gold ausgeben! die fransosen sind 9 Meillen von Wienn Sie getrauen sich nicht gar hieher, und haben auf 30 täge Waffenstilstand gemacht — wir würgden uns in Wienn noch gar nicht! Doch wünschen wir das es friede werten mdge —

Herr von van der Null last Ihnen alles schöne melden! und ich bin mit Kröster Hochachtung. nebst erwardung eyniger angenemen nagrichten

Eure Hoch Edlgeboren

ergebenster Diener

BERNHARD DUSSOLD

Bildhauer.